Chris Levine

Der aus Kanada stammende und im Vereinigten Königreich lebende Künstler ist ein Konzeptkünstler und Schöpfer eines der ikonischen Bilder des XXI Jahrhunderts Lightness of Being. Es handelt sich um ein sensationelles Porträt Ihrer Majestät Königin Elisabeth II., auf dem wir die berühmteste Frau der Welt in einem meditativen Zustand sehen können. Das Licht und die Stille unterstreichen das Bild der Königin, das die Spiritualität und die innerste Menschlichkeit der Figur hervorruft.

Chris Levine konzentriert sich in seinem Werk auf den Umgang mit Licht, Zeit und Raum, Elemente, mit denen der Künstler versucht, seinem Publikum eine Erfahrung zu vermitteln, anstatt es nur als Zuschauer zu betrachten. Obwohl ein Großteil seiner Arbeit aus Installationen und Inszenierungen mit Lasern und großen Trägern besteht, sind es seine fotografischen Porträts, die ihm internationale Anerkennung eingebracht haben.

Seine Serie Equanimity aus dem Jahr 2004, in der er die Queen aus verschiedenen Blickwinkeln porträtierte und aus der (fast zufällig) Lightness of Being hervorging, ist ein Wendepunkt in seiner Karriere. Sein Portfolio umfasst weitere Porträts mit bekannten britischen Ikonen wie Kate Moss, Gracie Jones, Naomi Campbell, Paul Smith oder Banksy selbst. Mit seinem Werk Compassion, in dem Levine 2015 den Dalai Lama porträtierte, hat er sich einen Traum erfüllt: "Die Praxis der Meditation ist grundlegend für meine Lebensweise und meine Praxis als Künstler" - Chris Levine.

In Levines Werk verschmelzen verschiedene Bereiche wie Mode, Design, Musik, Installation oder Performance, was ihn zu Kollaborationen mit verschiedenen Künstlern wie Antony and the Johnsons, Philip Treacy, Massive Attack oder Grace Jones geführt hat.

Levine studierte an der Chelsea School of Art (heute Chelsea College of Arts), bevor er einen Master-Abschluss in Computergrafik am Central Saint Martins erwarb. Er hat in London, New York, Los Angeles und Mailand ausgestellt. Seine Arbeiten wurden auf dem Sekundärmarkt für sechsstellige Beträge verkauft.

"Ich habe immer danach gestrebt, Kunst zu schaffen, die den Betrachter zur Stille und zu einem ausgedehnten meditativen Zustand bringt. Je mehr das Werk über das Herz und ohne die Notwendigkeit einer mentalen Verarbeitung zugänglich ist, desto mehr ermöglicht es eine tiefere sensorische Erfahrung und etwas, das uns emotional bewegt und sich positiv auf unseren physiologischen Zustand auswirkt." - Chris Levine.

Zeigen: 2
EQUANIMITY_2022 70
Normaler Preis4.950,00 €
    EQUANIMITY_2022 20
    Normaler Preis4.950,00 €
      Loading...